San Marino Münzen



Katalog der San Marino Münzen, mit Geschichte, Bildern und Eigenschaften der Lira und Euro.

Alte Prägung
(1864-1938)
Neue Prägung
(1972-2001)
Euro-Münzen
(2001-...)
San Marino Alte Prägung San Marino Neue Prägung San Marino Euro münzen

Geschichte

Die Entstehung von San Marino geht auf die Gründung von Marino von einer christlichen Gemeinschaft auf dem Berg Titano, in der Mitte des 4. Jahrhunderts, zurück. Marino ist ein Steinbildhauer aus Dalmatien, der vor den Verfolgungen durch Diokletian von seiner Baustelle im Hafen von Rimini flieht. Gaudenzio, der Bischof von Rimini, ernennt Marino zum Diakon, und die römische Adelige Donna Felicissima schenkt der Gemeinschaft den Berg, nach ihrer Bekehrung zum Christentum. Marino stirbt am 3. September 366.

Dank der Armut der Gemeinschaft und der Unzugänglichkeit der Gegend gelingt es weiterhin die eigene Unabhängigkeit zu erhalten. Während des 10. Jahrhunderts wird die Ortschaft befestigt, um sich gegen die Sarazenen und die Normannen zu schützen, zuerst durch den Bau der drei Festungen, die dann mit einer Verteidigungsmauer umgeben werden. Die drei von Straußenfedern geschmückten Festungen erscheinen rechts im Wappen der Republik, das zur Linken der Festungen einen Lorbeerzweig, einen Eichenzweig und oben eine Krone zeigt.

Während des 11 Jahrhunderts wird San Marino eine Gemeinde und ab 1253 ist es eine Republik. Gegen Ende des 13. Jahrhunderts beginnen zahlreiche Streitereien zur Verteidigung der eigenen Unabhängigkeit, besonders gegen den Anspruch des Päpstlichen Staates. Die eigene Unabhängigkeit wurde schließlich vom Papsttum 1631 anerkannt, von Napoleon 1797 und vom Wiener Kongress 1815. San Marino ist seit 1992 Mitglied der vereinten Nationen.

Die Münzprägung der Republik von San Marino in der Münzstätte Roms beginnt am 22. März 1862 infolge des Freundschaftsvertrages zwischen der Republik und dem Italienischen Reich und wurde später 1939 und 1971 erneuert. Die Münzprägung wird 1939 unterbrochen, als die Münzausgabe der Republik auf Goldmünzen beschränkt wird. Die Münzprägung in der Zeit von 1964 bis 1938 wird mit "Alter Münzung" bezeichnet. 1972 wird die Münzausgabe wieder aufgenommen. Alle ab diesem Datum geprägten Münzen werden als "Neue Münzung" bezeichnet.

Obwohl die Republik San Marino kein Staat der Europäischen Union ist, wird ihr 2001, aufgrund der bestehenden Beziehungen zu Italien, der Gebrauch von Euro-Münzen genehmigt, das gleiche gilt für den Vatikanstaat und Monaco mit seinen Beziehungen zu Frankreich.

San Marino view


Copyright © ilMarengo.com
San Marino Münzen

San Marino